Druckansicht der Internetadresse:

FAKULTÄT FÜR LEBENSWISSENSCHAFTEN: LEBENSMITTEL, ERNÄHRUNG UND GESUNDHEIT

Bachelor-Studiengang "Lebensmittel- und Gesundheitswissenschaften" (B.Sc.)

Seite drucken

FAQs

 Allgemeine Informationen

Ist ein Studienstart zum Sommersemester und zum Wintersemester möglich?Einklappen

Der Neubeginn des Studiums ist nur zum Wintersemester möglich.

Wann beginnt das Semester?Einklappen

Das Semester beginnt jeweils im Oktober bzw. im April; den genauen Beginn der Vorlesungszeit erfahren Sie auf der Seite der Studierendenkanzlei.

Der offizielle Start des Wintersemesters ist am 1. Oktober 2021. Vorlesungsbeginn ist am 18. Oktober 2021.

Gibt es eine begrenzte Anzahl an Studienplätzen?Einklappen

Nein, jeder, der das Eignungsfeststellungsverfahren erfolgreich durchläuft, erhält eine Zulassung und damit die Möglichkeit, sich einzuschreiben.

​Wo wird der Studiengang gelehrt?Einklappen

Der Studiengang wird an der neu gegründeten Fakultät für Lebenswissenschaften in Kulmbach (ungefähr 25 km von dem Hauptcampus der Universität Bayreuth entfernt) gelehrt. In Kulmbach befinden sich nicht nur mehrere international agierende Unternehmen der Lebensmittelbranche, sondern auch das Max Rubner-Institut, die Bayerische Kontrollbehörde für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen, eine staatliche Fachschule für Lebensmitteltechnik, das Kompetenzzentrum für Ernährung und das Klinikum Kulmbach. All diese Einrichtungen sind in verschiedene Forschungsprojekte und in der Lehrtätigkeit der Fakultät eingebunden. Weil bis zur Fertigstellung des Campus-Baus nur Interimsräumlichkeiten zur Verfügung stehen, bleibt auch bei den neuen Studierenden in Kulmbach Pioniergeist gefragt. 

Wo kann ich Informationen über aktuelle Studieninhalte und Berufsperspektiven finden?Einklappen

Eine Studiengangspräsentation sowie "Mini-Vorlesungen" über charakteristische Studieninhalte der Fakultät finden Sie hier.

​Wie hoch ist der Anteil an Chemie/ Physik?Einklappen

Der Studiengang ist interdisziplinär aufgebaut und vereint Module aus den Bereichen Natur-, Sozial-, Verhaltens-, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften. Im Bereich der Naturwissenschaften umfasst das Programm die Themenfelder „biologische Grundlagen“, „chemische und biochemische Grundlagen“, „Biologie des Menschen“ und „Sportwissenschaft“, in denen neben der theoretischen Wissensvermittlung eine Vielzahl von Laborpraktika die aktuellen Methoden in den Forschungsbereichen ergänzen sollen. Der naturwissenschaftliche Hintergrund bildet die Basis, den ganzheitlichen Ansatz im Bereich Ernährung, Lebensmittel und Gesundheit zu verstehen.​

​Gibt es auch englischsprachige Lehrveranstaltungen?Einklappen

Der Hauptteil der Lehrveranstaltungen findet in deutscher Sprache statt. Vereinzelt werden auch englischsprachige Module angeboten. Zudem ist ein Großteil der Fachliteratur englischsprachig. So können Sie neben dem Erwerb von Fach- und Methodenkompetenzen auch Ihre Sprachkompetenzen trainieren.

​Gibt es Pflichtpraktika?Einklappen

Vor Studienstart: Für die Zulassung zum Studiengang wird kein Vorpraktikum verlangt. Sofern Sie allerdings bereits über eine einschlägige Berufsausbildung, andere berufspraktische Tätigkeiten oder studiengangsspezifische Zusatzqualifikationen verfügen, können Sie bei Ihrer Bewerbung einen Nachweis einreichen.

Während des Studiums: Nein, ein außeruniversitäres Praktikum ist nicht verpflichtend im Studienverlaufsplan vorgeschrieben. 

​Wie lange ist die Regelstudienzeit?Einklappen

Als Regelstudienzeit wird die Semesteranzahl bezeichnet, die nötig ist, um den jeweiligen Studiengang abzuschließen. Beim Bachelorstudiengang „Lebensmittel- und Gesundheitswissenschaften“ beträgt sie 6 Semester. Es werden 180 ECTS-Punkte erreicht

​Was sind ECTS-Punkte? Einklappen

ECTS-Punkte – auch Credit Points (CP) und Leistungspunkte genannt - sind ein Maß für den Arbeitsaufwand der Lehrveranstaltungen im Studium. Dabei entspricht ein ECTS-Punkt einem Arbeitsaufwand von 30 Stunden. Gibt es für eine Lehrveranstaltung z.B. 6 ECTS-Punkte, bedeutet dies, dass durchschnittlich 180 Stunden Arbeit notwendig sind. Zu den Arbeitsstunden zählen z.B. das Besuchen der Lehrveranstaltung, aber auch deren Vor- und Nachbereitung.

​​Welche Berufsperspektiven habe ich nach dem Studium?Einklappen

Nach erfolgreichem Abschluss Ihres Studiums steht Ihnen ein weites berufliches Tätigkeitsfeld im nationalen und internationalen ernährungs- und gesundheitswissenschaftlichen Bereich offen. Zu den möglichen Arbeitsgebern gehören:

  • national und international agierende Unternehmen 
  • weltweit agierende Institutionen (z. B. Institutionen und Agenturen der EU, Organe und Hilfsprogramme der Vereinten Nationen)
  • Forschungseinrichtungen im Bereich Ernährungs- und Gesundheitswissenschaften
  • politische und politikberatende Einrichtungen
  • Nichtregierungsorganisationen
  • Verwaltung im Gesundheitswesen und Sozialwesen
  • Patienten- und Verbraucherverbände, Gesundheitsberatung
  • Krankenkassen, Rentenversicherung
  • Kliniken und Gesundheitseinrichtungen, z.B. Kur- und Reha-Zentren, Sport- und Wellness-Einrichtungen, Präventionszentren
  • Lebensmittelindustrie, z.B. Qualitätssicherung und -Management
  • Medien mit Schwerpunkt Gesundheit, Lebensmittel, Ernährung

Weiterhin bilden die erworbenen Kenntnisse und Kompetenzen die ideale Grundlage für diverse Aufbaustudiengänge, darunter auch die fakultätseigenen Masterstudiengänge "Food Quality and Safety" (M.Sc.) und "Global Food, Nutrition and Health" (M.Sc.).

​Kann ich an mein Bachelorstudium einen Master anschließen?Einklappen

Ja, der Bachelorabschluss qualifiziert zum Masterstudium.

Zugangsvoraussetzungen

Welche Zugangsvoraussetzungen muss ich erfüllen?Einklappen

Für den Studiengang „Lebensmittel- und Gesundheitswissenschaften benötigen Sie eine Hochschulzugangsberechtigung. In der Regel ist das ein Zeugnis über die allgemeine (= Abitur) oder fachgebundene Hochschulreife. Die Fachhochschulreife (auch „Fachabitur“ genannt) genügt leider nicht für ein universitäres Studium. Ausländische Zeugnisse werden auf ihre Vergleichbarkeit hin geprüft. Alle Informationen zum Hochschulzugang finden Sie hier.

Es gibt auch Möglichkeiten, ohne schulische Hochschulzugangsberechtigung das Studium aufzunehmen. Bei Fragen hierzu hilft die Studierendenkanzlei.

Eine weitere Zugangsvoraussetzung ist der Nachweis von Englischkenntnissen mindestens der Niveaustufe B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER) für Sprachen. 

Ist der Studiengang auch für Fachabiturient*innen geeignet?Einklappen

Die Fachhochschulreife (auch „Fachabitur“ genannt) allein genügt leider nicht für ein universitäres Studium. Wenn Sie allerdings bereits ein Studium an einer Fachhochschule in einem engverwandten Studiengang und Leistungen im Umfang von i.d.R. 60 Leistungspunkten aufgenommen haben, ist eine Zulassung möglich.

Ist der Studiengang auch für beruflich Qualifizierte geeignet? Einklappen

Es gibt auch Möglichkeiten, ohne schulische Hochschulzugangsberechtigung das Studium aufzunehmen. Bei Fragen hierzu hilft die Studierendenkanzlei.

Bewerbung

Wie erfolgt die Bewerbung?Einklappen

Bewerben können Sie sich direkt bei der Universität Bayreuth über das Bewerbungsportal CAMPUSonline. Ein Handbuch für die Bewerbung über CAMPUSonline finden Sie hier.

Von wann bis wann läuft die Bewerbungsfrist für einen Studienplatz? Einklappen

Die Bewerbungsfrist läuft in jedem Jahr vom 15. April bis 15. Juli. 

Aufgrund der Corona-Pandemie werden an der Universität Bayreuth die Bewerbungsfristen für alle Bachelorstudiengänge mit Eignungsfeststellungsverfahren auf den 31. Juli 2021 verschoben.

Gibt es ein Eignungsfeststellungsverfahren?Einklappen

Ja, der Studiengang ist zulassungsbeschränkt. Das Eignungsfeststellungsverfahren soll Ihnen bei der Wahl helfen, ob „Lebensmittel- und Gesundheitswissenschaften“ der richtige Studiengang für Sie ist. Das Verfahren besteht aus zwei Stufen, einer Bewertung der Abiturnoten sowie zusätzlicher einschlägiger beruflicher und sonstiger Zusatzqualifikationen (Stufe 1) sowie einem Interview (Stufe 2). Nähere Informationen zum Ablauf und den Inhalten des Eignungsfeststellungsverfahrens finden Sie hier.

Wie kann ich ausreichende Englischkenntnisse nachweisen?Einklappen

Die Niveaustufe Englisch B2 kann durch eines der folgenden Dokumente nachgewiesen werden:

  • Abiturzeugnis, auf dem mindestens B2 bzw. 7-8 Jahre Spracherwerb (Note im Durchschnitt mindestens 5 Punkte bzw. die Notenstufe "ausreichend" in den letzten beiden Halbjahren) aufgeführt ist – in der Regel ist die erworbene Niveaustufe auf dem Abiturzeugnis ausgewiesen; die Niveaustufe B1+/B2 ist leider kein ausreichender Nachweis,
  • Zeugnisse (auch Halbjahreszeugnisse), die 7-8 Jahre Spracherwerb nachweisen (Note im Durchschnitt mindestens 5 Punkte bzw. die Notenstufe "ausreichend" in den letzten beiden Halbjahren),
  • Erfolgreicher Abschluss eines Testzertifikates (beispielsweise IELTS, TOEFL, Cambridge),
  • Nachweis, dass die Hochschulzugangsberechtigung in englischer Sprache erworben wurde.

Der Nachweis muss spätestens am Tag der Einschreibung vorgelegt werden.

Ein Nachweis ist nicht erforderlich, wenn Sie aus einem Land kommen, in welchem Englisch die Amts- und Bildungssprache ist.

Welche Englischzertifikate werden akzeptiert?Einklappen

Die Universität Bayreuth akzeptiert folgende Zertifikate:

  • IELTS Academic: 5,5 Punkte oder höher
  • TOEFL: 72 Punkte oder höher
  • Cambridge: First Certificate in English (FCE)
Wie kann ich ausreichende Deutschkenntnisse nachweisen?Einklappen

Ein Nachweis der Deutschkenntnisse ist nur dann erforderlich, wenn Sie Ihre Hochschulzugangsberechtigung nicht in deutscher Sprache erworben haben.

Die Niveaustufe Deutsch B2 kann durch eines der folgenden Dokumente nachgewiesen werden:

  • Test Deutsch als Fremdsprache (TestDaF) mit einem Ergebnis von mind. 14 Punkten (kein TDN unter 3)
  • ÖSD Zertifikat B2
  • Goethe-Zertifikat B2
  • telc Deutsch B2
  • Zertifikat des IIK Bayreuth
  • Deutsche Sprachprüfung für ausländische Studienbewerber*innen (DSH-Prüfung) mit einem Ergebnis von mind. DSH-1. Die Universität Bayreuth bietet eine DSH-Prüfung ca. zwei Wochn vor Vorlsesungsbeginn an. (Weitere Informationen dazu finden Sie hier).

Alle akzeptierten Deutschnachweise sind auch auf den Seiten des International Office zu finden. Der Nachweis muss spätestens am Tag der Einschreibung vorgelegt werden.

Informationen für neu zugelassene Studierende

Wo finde ich eine Unterkunft?Einklappen

Da alle Vorlesungen an unserer Fakultät in Kulmbach stattfinden, empfehlen wir, sich eine Unterkunft in Kulmbach zu suchen. Es gibt ein nagelneues Studierenden-Wohnheim in der Nähe des Stadtzentrums. (Möblierte) Zimmer werden auch auf dem privaten Wohnungsmarkt angeboten.

Bis wann kann ich mich an der Universität Bayreuth einschreiben?Einklappen

Die Einschreibefrist ist der 15. November 2021. Allerdings empfehlen wir, sich so schnell wie möglich einzuschreiben, da Sie spätestens zum Vorlesungsbeginn (18. Oktober 2021) Zugang zu den Online-Lehrveranstaltungen bzw. Online-Services benötigen.


Verantwortlich für die Redaktion: Dr. Pia Kaul

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram LinkedIn Blog UBT-A